BLUE MONDAY: MEDI-LUM IN DEN HAUPTNACHRICHTEN UM 19.30 UHR AUF RTS 1

By: Corentin Sauthier In: News On: Comment: 0 views: 68

Kennen Sie Blue Monday (Blauer Montag)? Einer engelsächsischen Tendenz zufolge soll es sich um den traurigsten Tag des Jahres handeln (dritter Montag im Januar). Eine etwas schnelle Abkürzung, aber nicht weit von der Realität entfernt: der Winterdepression.

Dies ist das Thema der Reportage von RTS, die in den Fernsehnachrichten vom Montag dem 15. Januar um 19.00 Uhr ausgestrahlt wurde. Das Reportage-Team hat Medi-Lum besucht, um mehr über die jahreszeitliche Depression und die Lichttherapie zu erfahren.

Reportage von RTS in den Hauptnachrichten um 19.30 Uhr am 15. Januar 2018 (2:11 min).

 

WINTERDEPRESSION, WIESO EIGENTLICH?

Aufgrund der Tagesverkürzung verliert die biologische Uhr im Zentrum unseres Gehirns ein wesentliches Signal für ihr korrektes Funktionieren: das Aussenlicht der ersten Morgenstunde. Vielen ist unbekannt, dass das Morgenlicht einen wesentlichen Einfluss auf die biologische Uhr hat, indem es bestimmte Lichtrezeptoren des Auges stimuliert. Es erlaubt einem, sich ständig dem Tag-Nacht-Wechsel anzugleichen, damit man sich tagsüber wach und aktiv fühlt und nachts Schlaf findet. Ab Oktober verringert sich die Morgenhelligkeit ganz wesentlich und verschwindet praktisch völlig im Dezember. Bei besonders empfindlichen Personen kann sich die biologische Uhr nicht mehr angleichen und verschickt falsche Signale an den restlichen Körper.

WER KANN BETROFFEN SEIN ?

Die jahreszeitliche Depression ist eine Störung der biologischen Uhr, die im Herbst beginnt und ganz natürlich im Frühling wieder verschwindet. Sie betrifft 3 bis 5 % der Bevölkerung. Der Winterblues hingegen ist eine leichtere Form, die 20 bis 30 % der Bevölkerung betrifft. Zum empfundenen depressiven Zustand kommen drei Phänomene hinzu: einschränkende Müdigkeit, grosser Appetit auf süsse und fettreiche Nahrung sowie ein grosser Schlafbedarf, ohne sich wirklich ausgeruht zu fühlen.

GIBT ES EINE LÖSUNG ?

Die erfolgreichste und natürlichste bekannte Therapie besteht im Verlängern der Tage durch Kunstlicht, wenn es noch dunkel ist, um die biologische Uhr anzukurbeln. Diese Therapie ist besser als Lichttherapie oder Fototherapie bekannt. Sie erfolgt nach dem Aufwachen mit einer Sitzung von 20 bis 60 Minuten, je nach Lichtstärke der Lampe, und erlaubt, den Tagesbeginn zu markieren und den Nachtprozess zu beenden. Da das Licht über die Augenretina wirkt, muss das Licht auf das Gesicht gerichtet sein, ohne jedoch die Lampe mit den Augen zu fixieren: ein einfacher gelegentlicher Blick ins Licht beim Frühstück oder einer relativ ruhigen Aktivität genügt.

Comments

Leave your comment