Wie hilft die Akupressurmatte beim Schlafen?

Die Akupressur hat ihren Ursprung in der traditionellen chinesischen Medizin und besteht darin, manuellen Druck auf bestimmte Körperstellen anzuwenden, um den Energiefluss (Qi) zu reaktivieren. Die Akupressur in Form einer starren, mit Noppen bedeckten Matte kam erst viel später, nämlich Anfang der 1980er Jahre in Russland auf. Ihr Erfinder nutzte sie zur Linderung seiner eigenen Schmerzen. Seitdem werden ihr auch Vorteile bei anderen Indikationen zuerkannt, insbesondere beim Schlaf

3375 Views

Rückenschmerzen, aber nicht nur

Das Angebot an Akupressurmatten und -kissen ist seit den 2010er Jahren stark gewachsen. Hunderttausende Anwenderinnen und Anwender nutzen mittlerweile diese Technik, um ihre Schmerzen mithilfe zweier Hauptmechanismen zu lindern:

  • die Anregung der Mikrozirkulation des Blutes, was die Entzündung hemmt, die Ausscheidung von Giftstoffen erleichtert sowie die Sauerstoffversorgung des Gewebes verbessert;
  • die natürliche Freisetzung von Endorphinen, die Morphin ähneln und wie ein Schmerzmittel wirken.

Akupressur kann so Stress, Ängste und Verspannungen abbauen, die zu Rückenschmerzen oder Schlafstörungen beitragen können.

Aussage

Somit verringert die Akupressur nahezu alle körperlichen Schmerzen, da die Endorphine die Schmerzwahrnehmung im Gehirn reduzieren. Sandra*, eine Anwenderin der Marke Champ de Fleurs, berichtet:

(…) Seitdem ich die Akupressurmatte und den -gürtel verwende, sind meine Schmerzen viel schwächer und treten seltener auf.  Die entspannende Wirkung, die am Ende auftritt (ich wende sie mindestens 45 Minuten lang an), ist wirklich magisch. Ich schlafe fast jedes Mal ein und fühle mich anschließend so viel entspannter und besser“.

Von Schmerzen bis zur Schlafhilfe

Wie Sandra berichten viele weitere Akupressur-Anwenderinnen und -Anwender, dass sie während der Nutzung einnicken oder bemerkt haben, dass sich ihr Schlaf verbessert.

Dies ist der Fall von Virginie*, die erklärt: „Ich benutze sie abend für einen entspannenden Moment vor dem Schlafen, denn dann schlafe ich besser. Wenn man sich mit nackter Haut darauf legt, ist es etwas gewöhnungsbedürftig, wenn man aber ein T-Shirt trägt, kann man sogar darauf schlafen!“ 

oder auch von Florence„Das ist genial, nach nur einer Woche schlafe ich besser und habe weniger Schmerzen.". Wie lassen sich diese beobachteten Vorteile für den Schlaf erklären?  Hier finden Sie einige Antworten.

Die Vorteile der Akupressur für den Schlaf: Was sagt die Wissenschaft?

Zwei wissenschaftliche Studien haben die vorteilhafte Wirkung von Akupressur durch manuelle Massage auf den Schlaf von Jugendlichen(1) sowie von älteren Menschen, die an Alzheimer(2) leben und in Pflegeeinrichtungen leben, belegt. Der Wirkungsmechanismus konnte noch nicht eindeutig geklärt werden, doch scheint er verbunden zu sein mit: 

  • der starken Entspannung durch die Ausschüttung von Endorphinen, welche in der Hypophyse freigesetzt werden und schmerzlindernd, angstlösend und entspannend wirken;
  • der Erhöhung von Oxytozin(3) einem Hormon der mütterlichen und sozialen Bindung, welches das Glücksempfinden, das Selbstvertrauen und die Stressreaktivität erhöht(4).

Der Stressabbau und die Verringerung nervlicher oder körperlicher Anspannung würden also das Einschlafen erleichtern und eine erholsamere Nachtruhe fördern.

Wie sieht es mit der Akupressurmatte aus?

Tausende von Benutzern auf der ganzen Welt berichten, dass sie dank der Akupressurmatte schneller einschlafen und besser schlafen, aber es gibt noch keine wissenschaftlichen Studien, die dieses Phänomen erklären können. In einem Bericht der Universität von Lettland(5) wurde jedoch festgestellt, dass der Endorphinspiegel nach einer 20-minütigen Sitzung nach der ersten Anwendung deutlich anstieg. 

Endorphine scheinen also ein kohärenter Ansatzpunkt zu sein, um die beobachtete Verbesserung des Schlafs zu erklären. Dieses Neurohormon ist 5 bis 6 Stunden lang aktiv und trägt auch dazu bei, die Entspannung der Nerven, Muskeln und Emotionen während des Schlafs aufrechtzuerhalten, wodurch dieser kontinuierlicher wird. 

Nicht zuletzt stärkt die Zeit, die Sie sich für die Anwendung der Akupressur nehmen, auch die Abendroutine, was den Schlaf begünstigt.

Der Wert der individuellen Erfahrung

Laut der Marke Champ de Fleurs erfolgen 65 % der Anfragen nach Akupressurmatten und -kissen dank Mundpropaganda: Menschen empfehlen sie ihren Freunden oder Familienmitgliedern weiter und zahlreiche Physiotherapeuten, Masseure oder Ärztinnen raten ihren Patientinnen oder Patienten zur Anwendung. Wo die Wissenschaft noch keine Antwort kennt, ist die individuelle Erfahrung also von großem Nutzen. Die Anwendung kann auf die Bedürfnisse des Einzelnen abgestimmt werden, wie Filipe* festgestellt hat:

„Ich begann mit 15-minütigen Sitzungen, dann 30 Minuten, schließlich schaffte ich eine Stunde. Neulich bin ich im Bett sogar über zwei Stunden lang darauf eingeschlafen. Ich muss nun weniger Entzündungshemmer einnehmen, dazu muss ich die Matte aber mindestens 45 Minuten bis hin zu 1 Stunde lang anwenden." 

Wie viele andere Naturheilverfahren können auch Akupressurprodukte das „Instrumentarium“ bereichern, das Ihr Wohlbefinden und Ihren Schlaf verbessert.

Akupressur und Schlaf: Unsere Tipps, Ihre Routine

Die Entspannung durch Akupressur tritt schnell ein, bei manchen Menschen schon nach wenigen Minuten. Wir empfehlen Ihnen, Akupressur in Ihre Schlafroutine zu integrieren, indem Sie Ihre Blumenfeld-Matte oder Ihr Blumenfeld-Kissen im Bett oder an einem ruhigen, bequemen Ort verwenden, an dem Sie sich entspannen können.

Sollte der Druck ohne T-Shirt zu stark sein, können Sie entweder eine halb liegende Position einnehmen (sodass weniger Gewicht auf den Noppen liegt), oder dünne Kleidung tragen. Eine kleine Lektüre oder ein Moment der Meditation runden diese natürliche Behandlung ab. Auch wenn nichts dagegen spricht, auf der Matte zu schlafen, raten wir Ihnen, die Matte wegzulegen, bevor Sie endgültig in Morpheus' Arme gleiten, damit Sie sich nicht verletzen oder später in der Nacht wieder aufwachen. Die Dauer der Anwendung kann von Mensch zu Mensch variieren, im Allgemeinen sind aber mindestens 15 Minuten nötig, um ein Gefühl der Entspannung zu erzeugen.

Sie können die Dauer Ihrer Sitzung frei erhöhen, wenn sie Ihnen gut tut.

Kann die Akupressurmatte auch bei Kindern den Schlaf beruhigen?

Die Antwort lautet ja und auch hier beruht diese auf den Erfahrungen von Familien. Die Wirkmechanismen der Akupressur sind natürlich und ungefährlich. Ein unruhiges, in Gedanken versunkenes oder ängstliches Kind erlebt die gleiche Entspannung und kann leichter einschlafen. Je nachdem, wie alt das Kind ist, sollten Sie es einfach bei der Anwendung begleiten und ihm helfen, eine bequeme Position zu finden, damit es die Matte gern als Teil seiner Einschlafroutine am Abend verwendet.

Es gibt kein bestimmtes Alter, ab dem man mit Akupressur beginnen sollte, aber die Akupressurmatte ist dennoch nicht für Kinder unter 4 Jahren geeignet. Kleinere Kinder haben größere Schwierigkeiten, still zu halten und könnten sich bei ihren weniger kontrollierten Bewegungen verletzen. Die Haut eines Kindes ist außerdem dünner und empfindlicher als die eines Erwachsenen.

Quelleangabe

: Erfahrungsberichte von echten Kunden, die frei auf www.medi-lum.ch hinterlegt werden.

• (1)insomnia in adolescents Carotenuto et al. 2013

• (2)Alzheimer’s disease Simoncini et al., 2015

• (3)Morhenn et al. 2012  ;  Yahya et al., 2019

• (4): RevMed 2012.

• (5): Bericht der Universität von Lettland (auf Anfrage erhältlich)

Was this tip helpful to you ?

Zögern Sie nicht, es in sozialen Netzwerken zu teilen