Atemwegsallergie: Symptome und natürliche Behandlung

Wiederholtes Niesen, eine laufende Nase, Husten, juckende Augen, Kratzen im Hals... Diese Anzeichen sind untrüglich: Es sind die Symptome einer Atemwegsallergie. 

Ob chronisch oder saisonal bedingt, Atemwegsallergien sind eine echte Behinderung im täglichen Leben. In manchen Fällen können sie zu zahlreichen Komplikationen führen und sich zu Asthma entwickeln. Zusätzlich zu den medizinischen Lösungen kann eine natürliche Behandlung von Atemwegsallergien die Reaktionen und Symptome, die durch Allergene ausgelöst werden, erheblich lindern.

2300 Views

Alles, was Sie über Allergien der Atemwege wissen müssen!

Bei einer Atemwegsallergie handelt es sich um eine Überempfindlichkeit der Schleimhäute in der Lunge und/oder im Nasen- und Rachenraum. Diese überschießende Immunreaktion wird durch das Einatmen eines normalerweise harmlosen Bestandteils der Umwelt, eines sogenannten Allergens, verursacht, das das Immunsystem fälschlicherweise als Angreifer betrachtet. Seine Reaktion ist dann übermäßig und unangemessen, was zu einer Atemwegsallergie führt. 

Atemwegsallergien können in zwei Formen auftreten: allergische Rhinitis und allergisches Asthma. Beide Erkrankungen verursachen Symptome, die für die Betroffenen sehr lästig sind. 

Die allergische Rhinitis 

Man unterscheidet zwischen der saisonalen allergischen Rhinitis, die durch die Zunahme eines bestimmten Allergens in einem bestimmten Zeitraum ausgelöst wird (Beispiel: Heuschnupfen, der durch Gräserpollen in der Luft im Frühjahr verursacht wird), und der chronischen allergischen Rhinitis, bei der das Allergen (Staub, Hausstaubmilben, Tierhaare) ständig vorhanden ist.

Allergisches Asthma

Asthma ist eine chronisch entzündliche Erkrankung der Bronchien, die zu Atembeschwerden führt. Wenn ein Asthmaanfall durch einen allergenen Faktor ausgelöst wird, handelt es sich um allergisches Asthma.

Atemwegsallergie: häufige Symptome

Eine allergische Rhinitis kann verschiedene Symptome aufweisen: 

  • Eine Reizung der Nasenschleimhaut
  • Eine laufende Nase
  • Juckreiz im Hals, am Gaumen, in der Nase oder in den Ohren
  • Tränende, gereizte, gerötete und geschwollene Augen
  • Übermäßiges Niesen
  • Schlafstörungen und Schnarchen.

Diese allergischen Atemwegserscheinungen können von einigen Tagen bis zu einigen Monaten andauern. Ihre Intensität variiert je nach Vorhandensein des Allergens und dem Grad der Sensibilisierung. Wenn die Atemwegsallergie die Lunge erreicht, kann sie einen Asthmaanfall auslösen. Allergisches Asthma äußert sich durch : 

  • Eine pfeifende Atmung
  • Kurzatmigkeit
  • Ein trockener Husten
  • Atembeschwerden (Dyspnoe), Engegefühl in der Brust

Ursachen von Atemwegsallergien

Im Gegensatz zu einer klassischen Rhinitis, einer Erkältung, wird eine Allergie der Atemwege in bestimmten Situationen ausgelöst. Die Symptome treten auf, wenn man einem Allergen ausgesetzt ist, und werden schwächer, wenn man sich von diesem Allergen entfernt. 

Zu den wichtigsten Pneumallergenen, die für Atemwegsallergien verantwortlich sind, gehören : 

  • Umweltverschmutzung
  • Die Pollen
  • Schimmelpilze
  • Die Tierhaare
  • Die Hausstaubmilben
  • Der Staub
  • Die Federn

Welche natürliche Behandlung für eine Atemwegsallergie?

Neben der medizinischen Behandlung können Sie die Symptome einer chronischen oder saisonalen Atemwegsallergie auch durch zusätzliche natürliche Lösungen lindern. 

Die Umwelt sanieren:

Im Laufe der Zeit sammeln sich Pollen, Schimmelpilze, Feinstaub, Chemikalien, Staub und andere Allergene in Innenräumen an. Wenn sie nicht behandelt werden, können diese Schadstoffe zu einem Problem werden und allergische Reaktionen hervorrufen, die die Atemwege stark belasten. Daher ist es sinnvoll, die Luft in Ihrer Umgebung zu reinigen, um diese allergieauslösenden Stoffe zu entfernen und ihre Verbreitung zu verhindern. 

Arbeiten Sie häufig in Büros, geschlossenen oder schlecht belüfteten Räumen? Suchen Sie nach einer praktischen und leistungsstarken Lösung, um gesündere Luft zu atmen? Es gibt verschiedene Techniken zur Luftreinigung. Die Ionisierung hat den Vorteil, dass sie die Luftqualität schnell verbessert und gleichzeitig die Menge an negativen Ionen (die für die Gesundheit wichtig sind) ausgleicht. Die schwedischen LightAir Ionflow-Luftreiniger sind sehr effizient: Sie entfernen 97 % der Feinstaubpartikel und Viren in weniger als 5 Stunden aus der Luft. Milliarden von Ionen werden in die Luft gesendet und heften sich an feine und sehr feine Partikel, um am Kollektor wieder aufgefangen zu werden. Die Ionisierung ist eine wirksame Technik, um Allergene und damit die Symptome von Atemwegsallergien zu reduzieren.

Fototherapie in Anspruch nehmen

Die Phototherapie ist eine natürliche Behandlung von Atemwegsallergien, die dabei hilft, die lästigsten Symptome der allergischen Rhinitis zu bekämpfen. Die Verwendung eines Allergie-Phototherapiegeräts wie der Allergo-Nose hilft, die Reizungen und Reaktionen zu reduzieren, die durch Pollen, Gräser, Tierhaare, Hausstaubmilben oder Staub verursacht werden.  Dieses kleine medizinische Gerät nutzt die Reduzierung der allergischen Reaktion durch Licht. Das intranasale Phototherapiegerät strahlt zwei spezifische Wellenlängen aus: rotes Licht, das den Immunprozess reguliert, der für allergische Reaktionen verantwortlich ist, und Infrarotlicht, das die Blutzirkulation unterstützt und fördert, wodurch Entzündungen der Nasenschleimhäute reduziert werden. 

Dieses schmerzlose und nebenwirkungsfreie Gerät zur Phototherapie wird einfach in einer dreiminütigen Sitzung angewendet und kann dank seines Taschenformats überall hin mitgenommen werden. 

In Verbindung mit dem USB-Mini-Luftreiniger hilft Ihnen die von Medi-Lum angebotene Allergo-nose bei der Behandlung von Allergien der Atemwege auf sanfte, natürliche, wirksame und lang anhaltende Weise. Die kombinierte Wirkung dieser beiden Lösungen verschafft Ihnen eine echte und sofortige Erleichterung.

Atemwegsallergie und Naturheilverfahren: Vorbeugung geht vor

Um den Kontakt des Körpers mit den allergieauslösenden Stoffen zu begrenzen und so eine Verschlimmerung der Symptome einer Atemwegsallergie zu vermeiden, können neben den medizinischen und natürlichen Behandlungsmethoden auch gute Reflexe angewendet werden: 

  • Die Nase regelmäßig mit Meerwasser oder physiologischer Kochsalzlösung waschen. 
  • Regelmäßiges Lüften der Wohnung (außer bei Pollenalarm): Wenn Sie die Fenster mehrere Minuten am Tag weit öffnen, wird die Innenluft in der Wohnung ausgetauscht und ein Teil der Allergene entfernt.  
  • Vermeiden Sie Sport und Spaziergänge im Freien während der Pollenflugzeit und bei Spitzenwerten der Luftverschmutzung.
  • Bürsten und waschen Sie jeden Abend Ihre Haare, damit sich keine Pollen oder Staub auf dem Kopfkissen ablagern. 
  • Vermeiden Sie es, Ihre Bettwäsche während der Pollenflugzeit draußen zu trocknen.

Was this tip helpful to you ?

Zögern Sie nicht, es in sozialen Netzwerken zu teilen