Die vielen Vorteile eines Mittagsschlafs

Schlafmangel macht uns nicht nur am nächsten Tag müde. Es verarmt unsere gesamte Gesundheit und muss daher gelegentlich sein. Ein Nickerchen ist ein hervorragendes Mittel, um eine kurze Nacht oder eine kurze Periode von Schlafentzug auszugleichen, laut der Arbeit des neurowissenschaftlichen Forschers Brice Paraut vom Centre du Sommeil et de la Vigilance an der Universität Hôtel Dieu Paris-Descartes.

1286 Views

Schmerzreduzierung

Wenn wir zu wenig schlafen, werden wir empfindlicher für Schmerzen (Irwin und al., Sleep, 2012; Roehrs und al., Sleep, 2012). Ein 30 Minuten langes Mittagsschlaf zu einer möglichst regelmäßigen Zeit würde unsere Schmerzempfindlichkeit wieder auf eine normale Schwelle bringen, wie Fabrice Paraut in seiner aktuellen Studie zeigt (Paraut und al., Plosone, 2015). Die schmerzlindernde Wirkung des Mittagsschlafs wird dann zu einem interessanten Hilfsmittel für Menschen, die unter chronischen Schmerzen leiden: Gerade bei Fibromyalgie verarmt der Schmerz an Schlaf und der Mittagsschlaf ermöglicht es uns, wieder etwas Ruhe zu finden.

Stressreduzierung

Laut dem neurowissenschaftlichen Forscher Fabrice Paraut reduziert der frühe Mittagsschlaf die Aktivität des physiologischen Stresssystems. Der "Stresszähler" wird gewissermaßen für eine gewisse Zeit auf Null gesetzt und hat einen zweiten Vorteil: Am Ende des Nachmittags kann diese physiologische Aktivität wieder anspringen, so dass es möglich ist, die Leistung bis zum frühen Abend zu verlängern. Ein regelmäßiger 30 Minuten langer Mittagsschlaf kann auch bei Schlaflosen helfen, den allgemeinen Stresspegel zu senken. 

Stärkung des Immunsystems und des Herz-Kreislauf-Systems

Mehrere wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass wir bei Schlafschuld häufiger krank werden und länger brauchen, um zu heilen (Prather und al., Sleep, 2015; Prather und al., Brain, Behav and Immunity, 2015). Der Mittagsschlaf hat dann eine entzündungshemmende und regenerierende Wirkung auf das Immunsystem. Die Mechanismen sind noch nicht genau bekannt, aber die Forscher vermuten einen positiven Effekt des tiefen Langsamschlafs, der während eines 30 Minuten langen Mittagsschlafs beobachtet wird.

Durch seinen kurzen Übergang in den tiefen Langsamschlaf würde der Mittagsschlaf eine herzschützende Wirkung haben. Laut Brice Faraut reduziert eine regelmäßige tägliche 30 Minuten-Ruhezeit um ein Drittel das Risiko von kardiovaskulären Unfällen und um 50% das Risiko von Hirn-Aneurysmen bei Menschen, die unter chronischem Schlafmangel leiden.

Gehirnreinigung

Zusätzlich zu seiner wesentlichen Rolle bei der Konsolidierung des Lernens scheint der Schlaf eine wichtige reinigende Wirkung auf den Kortex zu haben. Während der Ruhephase nehmen die Gehirnzellen Raum ein, um den interstitiellen Fluss zu erhöhen und einen schnelleren Abtransport von Abfallstoffen zu ermöglichen (Xie und al., Science, 2013). Laut Brice Faraut würde der tiefe Langsamschlaf, den ein 30 Minuten langes Mittagsschlaf bietet, die Reinigung des Gehirns schneller fördern als im wachen Zustand. 

Was this tip helpful to you ?

Zögern Sie nicht, es in sozialen Netzwerken zu teilen

Ce blog vous a-t-il été utile?

Leave a comment

Security code