Schwere Beine: Natürliche Lösungen zur Linderung von Schmerzen

Schwere Beine, geschwollene Knöchel, diffuse Schmerzen in den Waden und Füßen... Das sind die Anzeichen einer Veneninsuffizienz. Diese Erkrankung ist sehr häufig und wird durch Hitze verschlimmert. Sie verursacht denjenigen, die täglich darunter leiden, zahlreiche Unannehmlichkeiten.

Medikamente, körperliche Übungen und entwässernde Massagen für schwere Beine reichen nicht mehr aus, um die Schmerzen zu lindern? Haben Sie die Akupressur getestet? Mit dieser Praxis können Sie die Blutzirkulation und das Lymphsystem wieder in Schwung bringen und gleichzeitig die Schmerzen lindern. Entdecken Sie alle Vorteile dieser natürlichen Lösung zur Linderung Ihrer schweren Beine.

4446 Views

Schwere-Beine-Syndrom

Meistens sind schwere Beine die Folge eines schlechten Blutflusses zum Herzen: Es handelt sich um eine chronische Veneninsuffizienz. 

Woran liegt das? 

Die Beinvenen haben die Aufgabe, das Blut zum Herzen zurückzuführen, um einen effizienten Blutkreislauf zu gewährleisten. Um dies zu erreichen, müssen sie der Schwerkraft entgegenwirken. Da die Venenwände keine Muskelfasern haben, wird das Blut durch den Druck der Füße auf den Boden und die Kontraktion der Wadenmuskeln wie eine Pumpe zum Herzen gedrückt. Außerdem verhindern eine Art Klappen, die sogenannten Valven, dass das Blut wieder zurückfließt. 

Bei einer Fehlfunktion verlangsamt sich der Blutfluss und die Venen erweitern sich. Die Folge sind schwere Beine, die oft schmerzhaft sind. 

Symptome von schweren Beinen

Das Phänomen der schweren Beine äußert sich durch einen schmerzhaften Eindruck und ein Schweregefühl in den unteren Gliedmaßen. Die Beine fühlen sich steif und schwer an, und es kann zu Krämpfen in den Knöcheln und Waden kommen. 

Das Problem der schweren Beine kann sich auch durch andere Symptome bemerkbar machen, wie z. B. : 

  • Ein kribbelndes Gefühl, ein Kribbeln in den Beinen während der Nacht.
  • Der Drang, ständig mit den Beinen zu wackeln
  • Schwellung der Knöchel und Beine (Ödeme)

Ursachen für schwere Beine

Das Gefühl schwerer Beine kann viele verschiedene Ursachen haben. Es gibt jedoch einige Faktoren, die dieses Phänomen begünstigen: 

Vererbung: Eine schlechte Durchblutung kann genetisch bedingt sein. Bei einer Familiengeschichte ist das Risiko, eine Venenschwäche zu entwickeln, höher. 

Schwangerschaft: Während dieser Zeit ist der Körper mit einer hormonellen Umstellung konfrontiert, die die Gefäßwände schwächt. Außerdem erhöht sich durch das erhöhte Blutvolumen der Druck auf die Venen, wodurch die Beine anschwellen und schmerzen können. 

Hitzeeinwirkung: Sie führt zu einer Erweiterung der Gefäße, wodurch der venöse Rückfluss erschwert wird. Daher treten schwere Beine häufig im Sommer auf, können aber auch nach einem heißen Bad oder Saunabesuch oder im Winter durch Fußbodenheizung entstehen. 

Statische Stehhaltung: Langes Stehen kann zu einer Insuffizienz des Venen- und Lymphsystems der Beine führen. Ohne regelmäßige Muskelkontraktion übt das Blut einen hohen Druck auf die Gefäßwände und die Venenklappen aus, die sich dann ausdehnen können, was zu geschwollenen Beinen führt.

Rauchen: Nikotin gelangt in den Blutkreislauf und führt zu einer Verengung der Blutgefäße und damit zu einem Anstieg des Blutdrucks. 

Bewegungsmangel: Die Kontraktion der Muskeln und der Druck, den die Füße auf den Boden ausüben, sorgen dafür, dass das Blut zum Herzen zurückfließt. Bewegungsmangel führt dazu, dass sich das Blut in den Beinen staut.

Übergewicht: Fettgewebe kann den venösen Rückfluss beeinträchtigen und die Venen komprimieren. Auch ein hoher Cholesterinspiegel schwächt die Blutgefäße und fördert das Gefühl schwerer Beine. 

Welche Übungen können schwere und schmerzende Beine lindern?

Das Gefühl schwerer Beine lässt sich im Wesentlichen durch regelmäßige körperliche Aktivität, aber auch durch richtige Verhaltensweisen im Alltag lindern. Sie sollten daher :

  • Auf eine ausgewogene Ernährung achten und Lebensmittel, die die Stauung der Venen begünstigen, einschränken (Alkohol, Kaffee, Gewürze ...).
  • Die Beine möglichst wenig der Hitze aussetzen (Bäder, Sonne, Sauna, Dampfbad...).
  • Weiche Kleidung bevorzugen, um eine Kompression der Gefäße zu vermeiden.
  • Die richtige Körperhaltung einnehmen, um die Blutzirkulation in den Beinen zu verbessern (mit erhöhten Füßen schlafen, gehen oder Fußbeugeübungen durchführen, abends die Beine mit kaltem Wasser abbrausen...).
  • Führen Sie täglich entwässernde Massagen durch: Von unten nach oben helfen Beinmassagen, das Blut zum Herzen zu transportieren. Die Beine selbst zu massieren ist jedoch nicht ganz einfach und erfordert eine spezielle Technik, um effektiv zu sein. Am einfachsten ist es daher, auf Akupressur zurückzugreifen: eine natürliche und effektive Methode, die außer der Entspannung keine weiteren Anstrengungen erfordert. 

Akupressur: Eine natürliche Lösung, um schwere Beine wirksam zu lindern

Bei der Akupressur werden Energiepunkte stimuliert, um den Organismus wieder ins Gleichgewicht zu bringen, nervöse Spannungen zu beruhigen und Schmerzen zu lindern. Insbesondere fördert sie die Blutzirkulation und beseitigt gleichzeitig Giftstoffe im Körper. 

Für Menschen, die unter Veneninsuffizienz leiden, bietet Akupressur eine echte Erleichterung. Das Blumenfeld Beinset wirkt an den Akupressurpunkten auf schweren Beinen und hilft, den Blutfluss in den Oberkörper zu fördern.  

Das Akupressurset besteht aus zwei Teilen, einem für die Wade und einem für den Oberschenkel, und umschließt die gesamte Oberfläche des Beins. Es übt Druck auf die verschiedenen Energiepunkte der unteren Gliedmaßen aus und stimuliert so das Venen-, Nerven- und Lymphsystem. Die Akupressurblüten wirken auf natürliche Weise: So können Sie Ihre tägliche Sitzung nutzen, um zu schmökern, sich auszuruhen oder Ihre Lieblingsserie anzuschauen. 

Neben seiner durchblutungsfördernden Wirkung hat das Akupressurset auch eine schmerzlindernde Wirkung: Es löst die angesammelten Spannungen in schweren Beinen durch die Ausschüttung der Hormone Oxytocin und Endorphin, die für ihre schmerzlindernde Wirkung bekannt sind. Sobald Sie Ihre Akupressursitzung beendet haben, lässt das Schmerzempfinden nach und Sie spüren ein Gefühl der Leichtigkeit in Ihrem Bein. 

Für eine schnellere Linderung entdecken Sie auch das Blumenfeld Duo Beinset: Diese umfassende Behandlung besteht aus zwei Akupressursets und ermöglicht es Ihnen, beide Beine gleichzeitig zu behandeln. 

Was this tip helpful to you ?

Zögern Sie nicht, es in sozialen Netzwerken zu teilen