Wiedererlangen des Geschmacks- und Geruchssinns dank der Rot- und Infrarot-Phototherapie

Stéphane Bruchez ist Apotheker und Inhaber der Apotheke Les Crêtes SA in Grimisuat im Kanton Wallis. Im Alter von 12 Jahren verlor er seinen Geschmacks- und Geruchssinn. 40 Jahre später, nach einer Ausbildung in Mychotherapie bei Dr. Bruno Donatini in Paris, setzt er die erhaltenen Ratschläge um. Das Protokoll ist ein Erfolg: Mit 52 Jahren spürt Stéphane Bruchez wieder Gerüche und Geschmäcker. In diesem unveröffentlichten Interview erklärt er uns, wie das geht.

879 Views

Erfahrungsbericht des Apothekers Stéphane Bruchez

Medi-Lum: Was hat Sie dazu gebracht, die Infrarot-Phototherapie zu testen?

Stéphane Bruchez: Ich besuchte einen Kurs über Allergien und Probleme mit verstopfter Nase sowie Geschmacks- und Geruchsverlust aufgrund eines Bakteriums, Propionibacterium acnes, dessen Reservoir der Mund und die Nase sind. Dr. Bruno Donatini erklärte uns, dass dieses Bakterium, das auch Akne verursacht, ebenfalls ein Reservoir im Mund und in der Nase hat. 

Ich war von diesem Thema betroffen, weil ich im Alter von 12 Jahren meinen Geschmacks- und Geruchssinn verloren hatte, und da ich in diesem Alter ziemlich viel Akne hatte, dachte ich, dass es möglich wäre, dass es dasselbe Bakterium war, das mir zu diesem Zeitpunkt dieses Problem mit den Sinnen verursacht hatte.

Dr. Bruno Donatini sagte, dass rotes und infrarotes Licht in Nase und Mund diese Sinne reaktivieren und wiederherstellen kann, indem es die Zellen regeneriert und dieses Bakterium angreift.

Also testete ich die Allergo-Nose einen Monat lang mit Erfolg. Um die Bakterien in den Mundschleimhäuten zu bekämpfen, empfahl Dr. Bruno Donatini auch, Allergo-Nose im Mund zu verwenden, was ich nicht tat, sondern meinen Mund mit 1%igem Wasserstoffperoxid desinfizierte und stark verdünnte ätherische Öle aus Oregano, Zimt und Nelken einnahm. Nach einem Monat Rot-Infrarot-Phototherapie in der Nase und Mundspülungen morgens und abends hatte ich nach 40 Jahren meinen Geschmacks- und Geruchssinn wiedererlangt.

Nach einem Monat Rot-Infrarot-Phototherapie (...) hatte ich nach 40 Jahren meinen Geschmacks- und Geruchssinn wiedererlangt.

Positive Effekte der Phototherapie

ML: Sie sind heute 54 Jahre alt. Hat die positive Wirkung angehalten? Müssen Sie die Lichttherapie und die Mundspülung auch heute noch anwenden?

SB: Meine Sinne sind immer noch da. Was die Behandlung angeht, müsste man dieses kleine Protokoll von Zeit zu Zeit wiederholen, aber ich habe es nicht wiederholt.

ML: Aus dieser Erfahrung heraus kann man sich vorstellen, dass Sie kein Einzelfall sind. Ist es Ihrer Meinung nach möglich, dass man aufgrund dieser Aknebakterien seinen Geschmacks- und Geruchssinn verliert? 

SB: Das ist in der Tat so. Geruchs- und Geschmackssinn sind sehr eng miteinander verbunden, daher ist es sicher, dass man, sobald man den Geruchssinn verliert, auch einen großen Teil des Geschmacks verliert. In meinem Fall, da ich als Teenager unter schwerer Akne gelitten habe, glaube ich ziemlich eindeutig, dass das Bakterium Propionibacterium acnes für den Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns verantwortlich ist. Und ich bin sehr dankbar für den Rat dieses Doktors.

ML: Die Allergo-Nose oder die Kombination aus Rot und Infrarot ist am bekanntesten für die Reduzierung von allergischer Rhinitis und Heuschnupfensymptomen, empfehlen Sie sie Ihren Kunden auch für diese Indikationen?

SB: Ja, wir empfehlen es aktiv, weil wir wirklich davon überzeugt sind.  Es ist wissenschaftlich bekannt, dass diese Lichter entzündungshemmend sind, und das wirkt abschwellend. Aber ich persönlich kenne den Wirkungsmechanismus nicht sehr gut.

Die Auswirkungen von Allergo-Nose auf die Symptome von Atemwegsallergien

"Erklärung von Bénédicte Wildhaber, Spezialistin für Lichttherapien und Geschäftsführerin von Medi-Lum: Die Wirksamkeit eines Geräts wie der Allergo-Nose bei Symptomen von Atemwegsallergien beruht auf zwei Haupteffekten: Zum einen wirken Infrarotstrahlen entzündungshemmend, was abschwellend wirkt, gereizte Schleimhäute beruhigt und vernarbt. Zum anderen scheinen diese Lichtfarben eine echte antihistaminische Wirkung zu haben, indem sie die Zellen, die Histamin freisetzen, neutralisieren. Dadurch wird die allergische Reaktion im Bereich der Nase und des Rachens stark reduziert."

Die Rolle des Aknebakteriums

ML: Welchem typischen Kunden würden Sie die Allergo-Nose empfehlen? 

SB: Jedem, der an allergischen Symptomen aufgrund von Histaminfreisetzung oder an Entzündungen in der Nase leidet. Ich würde sie auch empfehlen, wenn die Person eine Vorgeschichte mit dem Aknebakterium Propionibacterium acnes hat und an kongestiver Rhinitis leidet.

ML: Wäre es Ihrer Meinung nach in diesem Zusammenhang interessant, eine Person, die an allergischer Rhinitis oder verstopfter Nase leidet, nach ihrer Akneanamnese zu befragen?

SB: Ja, auf jeden Fall. Ich für meinen Teil habe sehr unter verstopfter Nase gelitten. Ich wurde an der Nasenscheidewand operiert und war bei mehreren Hals-Nasen-Ohrenärzten in Genf, hier auch im Wallis. Ich habe viele Behandlungen und Therapien gemacht, um die Verstopfung meiner Nase zu lösen. Und ich glaube heute, dass dieses Problem zu einem großen Teil auf die Anwesenheit dieser Aknebakterien in den Schleimhäuten zurückzuführen war.

Was this tip helpful to you ?

Zögern Sie nicht, es in sozialen Netzwerken zu teilen